Grimme-Preis für Video "PottSpot - drei Minuten Ruhrgebiet" ohne Barrieren

Tipps für Gehörlose und Menschen mit einge- schränkter Hörfähigkeit    >>weiter

Tipps für Blinde und Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit
>>weiter

Volunteer Petra Lange
Herausgeber:

Tipps für Blinde und Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit


Dortmund

Borusseum

• Tel: 02 31 / 90 20-500
Multimediale Ausstattung: Hörstationen, vertonte Film- und Videodokumente.
Mitarbeiter assistieren.

DASA
• Tel: 02 31 / 9 07 10
Audioguide per Infrarotsteuerung für Dauerausstellung verfügbar.

Hoesch Museum
• Tel: 0231 / 8 62 59-17
Multimediale Ausstattung: Elektronische Informationen werden vorgelesen.
Persönliche Assistenz durch Mitarbeiter möglich.

Kokerei Hansa
• Tel: 02 31 / 93 11 22-33
Originalmaschinen ertastbar, Original-Gerüche erfahrbar, Hörstationen mit Betriebsgeräuschen, Audioguide verfügbar.


Duisburg

Mercatorhalle & Philharmonie
• Tel: 02 03 / 39 30 60
Taktile Beschriftung auf Infotafel, an Treppen und im Aufzug; akustische Ansage im Aufzug; spezielle Informationsmedien ab Herbst 2010: in großer Schrift und Audio-CD.

Wilhelm Lehmbruck Museum
• Tel: 02 03 / 28 32-195
Spezielle Blindenführungen auf Anfrage.


Essen


Grugapark

• Tel: 02 01 / 88 83-106
Botanischer Lehrpfad (1,4 km) mit Blindenleitsystem, 4 Infostationen mit taktilen Infotafeln sowie Hörstationen.

Museum Folkwang
• Tel: 02 01 / 88 45-444
Audioguide für Sonderausstellungen verfügbar.

Theater im Rathaus
• Tel: 02 01 / 2 45 55-55
Auf Anfrage eine Stunde vor Beginn jeder Vorstellung Erläuterung des Bühnenbildes auf der Bühne. Induktionsanlage auf allen Plätzen nutzbar.