Grimme-Preis für Video "PottSpot - drei Minuten Ruhrgebiet" ohne Barrieren

Tipps für Gehörlose und Menschen mit einge- schränkter Hörfähigkeit    >>weiter

Tipps für Blinde und Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit
>>weiter

Volunteer Petra Lange
NACHRUF Dirk Janczewski
Herausgeber:

Oberhausen

Stadtwerke Oberhausen AG (STOAG)

Barrierefreie Gestaltung der Infrastruktur

  • Im Linienverkehr sind ausschließlich Fahrzeuge mit Niederflurtechnik mit entsprechenden Rampen im Einsatz.
  • Die Haltepunkte werden in den Fahrzeugen optisch und akustisch angezeigt.
  • Die Haltepunkte sind überwiegend an das Niederflursystem angepasst, bei Straßenbahnen liegt die Einstiegshöhe auf Bahnsteigniveau, Höhenunterschiede sind gering.
  • Die drei Kunden-Center sind weitestgehend behindertengerecht gestaltet.

Angebote
Informationsangebote für Menschen mit Behinderung

Sonstige Angebote für Menschen mit Behinderungen

  • Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste können den "Mobilen Service" der STOAG in Anspruch nehmen. Die Fahrgäste werden von einer Begleitperson bei Fahrten mit Bus und Straßenbahn unterstützt. Der kostenlose Service wird von Montag bis Freitag zwischen 8:00 Uhr und 17:00 Uhr angeboten. Die Fahrten sind mindestens 24 Std. vor Fahrtantritt bei der Geschäftsstelle anzumelden.
  • Kontakt: Tel: 02 08 / 83 555, Fax: 02 08 / 83 58 319, E-Mail: MobilerService(at)stoag(dot)de.

Einzugsgebiet
Das Einzugsgebiet der Stadtwerke Oberhausen AG (STOAG) umfasst u. a. die Städte:

  • Duisburg
  • Düsseldorf
  • Essen
  • Gelsenkirchen
  • Mülheim
  • Oberhausen

Max-Eyth-Strasse 62
46149 Oberhausen
Tel.: 02 08 / 83 555
Fax: 02 08 / 83 58 319
Internet: www.stoag.de

Weitergehende Informationen sind in der Vorbereitung.

Quelle: Agentur Barrierefrei im Auftrag des Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) in NRW.