Grimme-Preis für Video "PottSpot - drei Minuten Ruhrgebiet" ohne Barrieren

Tipps für Gehörlose und Menschen mit einge- schränkter Hörfähigkeit    >>weiter

Tipps für Blinde und Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit
>>weiter

Volunteer Petra Lange
NACHRUF Dirk Janczewski
Herausgeber:

Kreis Wesel

Niederrheinische Verkehrsbetriebe AG (NIAG)

Barrierefreie Gestaltung der Infrastruktur

  • Im Linienverkehr werden ca. 90 % Niederflurbusse mit entsprechenden Rampen eingesetzt.
  • Die Haltewunschtasten sind für Rollstuhlbenutzer im Bereich der vorgesehenen Rollstuhlplätze gut erreichbar.
  • Die Haltepunkte werden in den Fahrzeugen optisch und akustisch angezeigt.

Angebote
Informationsangebote für Menschen mit Behinderung

  • Informationen für Menschen mit Behinderung, z.B. Einsatz von Niederflurbussen, können unter der folgenden Telefonnummer abgerufen werden: 02 841 / 20 52 22
  • Zusätzliches Informationsangebot bez. Anruf-Sammel-Taxi, in der Zeitspanne von 8.00 bis 20.00 Uhr ist die Zentrale unter folgender Telefonnummer erreichbar: 01 801 / 64 24 278

Sonstige Angebote für Menschen mit Behinderungen

  • Anruf-Sammel-Taxi, das nur auf Bedarf eingesetzt wird, eine Anmeldung muss 30 Min. vor Fahrtantritt erfolgen, es können behindertengerecht ausgestattete Fahrzeuge angefordert werden.

Defizite für Menschen mit Behinderung / Verbesserungspotentiale

  • Auf der Internetpräsenz fehlen aktuelle Informationen in Bezug auf adäquate Dienste und Angebote für Menschen mit Behinderung.

Einzugsgebiet

Das Einzugsgebiet der Niederrheinischen Verkehrsbetriebe AG umfasst u. a. die Städte:

    * Borken/Bocholt
    * Duisburg
    * Kleve
    * Moers
    * Oberhausen
    * Wesel

Homberger Straße 113
47441 Moers
Tel.: 02 841 / 20 5-0
Fax: 02 841 / 20 5-6 70
Internet: www.niag-online.de

Quelle: Agentur Barrierefrei im Auftrag des Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) in NRW.