Grimme-Preis für Video "PottSpot - drei Minuten Ruhrgebiet" ohne Barrieren

Tipps für Gehörlose und Menschen mit einge- schränkter Hörfähigkeit    >>weiter

Tipps für Blinde und Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit
>>weiter

Volunteer Petra Lange
NACHRUF Dirk Janczewski
Herausgeber:

Kreis Unna

Bergkamen Stadtmuseum

Das Stadtmuseum in Bergkamen (Foto: Stadtmuseum)
Das Stadtmuseum in Bergkamen (Foto: Stadtmuseum)

Die Gründung des Bergkamener Stadtmuseums steht in engem Zusammenhang mit den Ausgrabungen im römischen Militärlager Oberaden. Seit Beginn der archäologischen Untersuchungen im Jahre 1906 gab es Bestrebungen, Originalfunde aus dem Römerlager am Ort auszustellen. Erst nach dem 2. Weltkrieg konnte jedoch diese Idee verwirklicht werden. Die Eröffnung der Heimatstube Oberaden 1965 bildete den Grundstein für das spätere Museum.

Ein Barrierefreier Eingang ist vorhanden. Über eine Klingel wird die Aufsicht gerufen, die den Eingang öffnet. Alle Türen habene eine Durchgangsbreite von min. 90 cm. Ein Auzug mit den Maßen 100 x 200 cm ist vorhanden. Das Servicepersonal assiistiert IHnen gerne auf Anfrage. Die Mitnahme eines Blindenführhundes ist möglich. Informationen sind in leichter Sprache verfasst oder werden durch anschauliche Modelle transportiert. Eine rollstuhlgerechte Toilette ist vorhanden. Drei Behindertenparkplätze befinden sich vorm Museum, ca. 20 Meter vom Eingang entfernt. Die nächstgelegene Haltestelle "Museumsplatz" wird von der Schnellbuslinie S 20 angefahren.

Jahnstraße 31, Museumsplatz
59192 Bergkamen
Tel.: 02 306 / 30 60 21-0
Fax: 02 306 / 30 60 21-17
E-Mail: info(at)stadtmuseum-bergkamen(dot)de 
oder stadtmuseum(at)helimail(dot)de 
Internet: www.stadtmuseum-bergkamen.de 

 

Bergkamen Westfälisches Sportbootzentrum - Marina Rünthe

Die Marina Rünthe in Bergkamen (Foto: Stadt Bergkamen/Milk)
Die Marina Rünthe in Bergkamen (Foto: Stadt Bergkamen/Milk)

Vor 15 Jahren noch ein trister Industriehafen am Datteln-Hamm-Kanal, präsentiert sich hier heute mit der Marina Rünthe ein hervorragend ausgestatteter Yachthafen mit 310 Liegeplätzen und einer mediterranen Atmosphäre als gelungenes Beispiel für den Strukturwandel in der Region. Von der Promenade bietet sich ein guter Blick auf die im Hafen anliegenden Boote. An den Ufern befinden sich Fuß- und Radwege, zahlreiche Cafés und Restaurants mit Sonnenterrassen, Wassersporteinrichtungen sowie ein Fitness-Center. Ein maritim angelegtes Hotel, Ferienwohnungen, der Wohnmobilhafen „Marina Rünthe“ sowie ein Selbstinformationsterminal runden das touristische Angebot ab.

Das Areal der Marina Rünthe ist für mobilitätseingeschränkte Menschen und Rollstuhlfahrer ohne Begleitung problemlos zugänglich. Vor Ort sind ausreichend Parkplätze vorhanden. Entlang der Hafenpromenade befinden sich Sitzgelegenheiten zum Verweilen und Ausruhen. Es ist ein behindertengerechtes öffentliches WC im Erdgeschoss des Turmgebäudes Hafenweg 12 vorhanden. Mehrere Restaurants in der Marina sind für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die nächste Haltestelle heißt „Marina“ und wird von der Buslinie S 80 angefahren.

Hafenweg 30
59192 Bergkamen
Tel: 02 389 / 31 63
Mobil: 01 72 / 23 31 529
Fax: 02 389 / 31 67
E-Mail: marina-ruenthe(at)t-online(dot)de
Internet: www.yachthafen-marina-ruenthe.de  

 

Unna Kulturzentrum Lindenbrauerei c/o Zentrum für internationale Lichtkunst

Das Kulturzentrum Lindenbrauerei in Unna
Das Kulturzentrum Lindenbrauerei in Unna

Die Lindenbrauerei ist eine ehemalige Braustätte in Unna. Die Brauerei wurde ab 1859 in mehreren Bauabschnitten errichtet und produzierte bis 1979 die über die Grenzen Unnas hinaus bekannten Linden-Biere. Heute ist in der Lindenbrauerei ein soziokulturelles Zentrum untergebracht - und das Zentrum für internationale Lichtkunst.

Die Installationen im Zentrum für internationale Lichtkunst sind für Rollstuhlfahrer mehrheitlich zugänglich oder einsehbar. Der Besuch ist nur im Rahmen einer Führung möglich. Rollstuhlfahrer benötigen eine Voranmeldung und Begleitung. Es ist eine rollstuhlgerechte Toilette im Keller vorhanden. Auch im Gesundheitshaus ist ein rechts anzufahrbares WC und im Erdgeschoss ein links anfahrbares WC vorhanden. Epileptiker müssen vorsichtig sein, da die Lichtinstallationen unter Umständen Anfälle auslösen können. Es werden u.a. Neonröhren, Stroboskope und Spiegelkugeln verwendet. Für Hörgeräte- und CI-Träger sind nach Voranmeldung Führungen mit FM-Anlage möglich. In 200 m Entfernung zum Gebäude sind zwei behindertengerechte Parkplätze auf der Maßener Straße vorhanden.

Massener Str. 33 - 35
59423 Unna
Tel.: 02 303 / 25 11 20
Fax: 02 303 / 2 29 32
E-Mail: mail(at)lindenbrauerei(dot)de
Internet: www.lindenbrauerei.de  und www.lichtkunst-unna.de
Öffnungszeiten:  Mo. bis Do. 10-16 Uhr, Fr. 10-14 Uhr