Grimme-Preis für Video "PottSpot - drei Minuten Ruhrgebiet" ohne Barrieren

Tipps für Gehörlose und Menschen mit einge- schränkter Hörfähigkeit    >>weiter

Tipps für Blinde und Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit
>>weiter

Volunteer Petra Lange
Herausgeber:

Kreis Recklinghausen

Dorsten Jüdisches Museum Westfalen

Das Jüdische Museum in Dorsten
Das Jüdische Museum in Dorsten

Die Geschichte der Diskriminierung, Verfolgung und Ermordung, aber auch der Emanzipation und des fruchtbaren Zusammenlebens sowie des Neuaufbaus jüdischer Gemeinden in Westfalen ist für uns Impuls, für die Menschenrechte und die demokratische Teilhabe der Menschen gleich welcher Religion und Herkunft im Alltag unseres Gemeinwesens einzutreten. Hier wir dazu beigetragen durch Ausstellungen, Vorträge, Begegnungen, Filme, Musik, Theater, Seminare, Studientage, Diskussionsrunden, Studienreisen undVeröffentlichungen.

Angaben zur Barrierefreiheit finden Sie HIER.

Julius-Ambrunn-Straße 1
46282 Dorsten
Tel.: 02 362 / 45 279
E-Mail: info(at)jmw-dorsten(dot)de
Internet: www.jmw-dorsten.de

 

Marl Skulpturenmuseum Glaskasten

Das Skulpturenmuseum Glaskasten in Marl
Das Skulpturenmuseum Glaskasten in Marl

Der Name Skulpturenmuseum Glaskasten beschreibt zum einen die Örtlichkeit: den ganz mit Glas umbauten Raum des Museums unter dem Sitzungstrakt des Marler Rathauses, zum anderen aber auch das angestrebte inhaltliche Konzept von Offenheit und Transparenz für jedermann. Die Kunstwerke sind in Marl nicht hinter Museumsmauern verborgen, sondern zu einem großen Teil in das Alltagsleben der Stadt einbezogen.

Angaben zur Barrierefreiheit finden Sie HIER.

Creiler Platz
Rathaus, 45768 Marl
Tel.: 02 365 / 99 22 57
Email: skulpturenmuseum@marl.de
Zur Homepage des Museums gelangen Sie HIER.

Öffnungszeiten: Di. bis So. von 10-18 Uhr, Mo. geschlossen, 24., 25. und 31.12. 2009 geschlossen
Eintritt frei

 

Recklinghausen Cineworld

Das Cineworld Recklinghausen öffnete am 10.Juni 1999 erstmals seine Pforten. Es ist seitdem das einzige Multiplex-Kino im Kreis Recklinghausen an zentraler Stelle im Stadtgebiet auf dem Gelände des alten Prosper-Hospitals. Das Cineworld verfügt über 7 Säle mit insgesamt 1.498 Sitzplätzen, in allen  gibt es Pärchensitze sowie Platz genauen Karten Verkauf. Die Säle befinden sich alle im oberen Foyer das von unserer Kassenhalle aus über eine Treppe und einen Fahrstuhl zu erreichen ist.

Das moderne Kino ist nach Angaben der Stadt und des Veranstalters für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen zugänglich. Eine behindertengerechte Toilette ist vorhanden.

Cineworld Recklinghausen
Kemnastraße 3-3a
45657 Recklinghausen
Tel. Kasse: 02 361 / 93 13 20
E-Mail: info(at)cineworld-recklinghausen(dot)de
Internet: www.cineworld-recklinghausen.de
Öffnungszeiten Kasse: Mo. bis Sa. ab 11 Uhr, So. 10:30, Kassen schließen 30 min. nach Beginn der letzten Vorstellung 
24h-Kartenreservierungs-Hotline: 01 80 / 50 50 666 (0,14€/Minute aus dem deutschen Festnetz), die Online-Kartenreservierung finden Sie HIER.
Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie HIER.

 

Recklinghausen Vestisches Cultur- und CongressCentrum / Ruhrfestspielhaus

Das Vestische Cultur- und CongressCentrum in Recklinghausen
Das Vestische Cultur- und CongressCentrum in Recklinghausen

Das ursprüngliche Festspielhaus, in der Architektur des Bauhausstiles 1965 erbaut, wurde in einer zweijährigen Um- und Ausbauphase zu einem modernen Zentrum der Kommunikation erweitert, das zum überregionalen Treffpunkt für Kulturfreunde avanciert ist. Renommierte Bühnen finden in dem 1998 umgebauten und mit dem Deutschen Architekturpreis ausgezeichneten Haus ihren adäquaten Rahmen. So bieten sich heute neben den vielschichtigen kulturellen Events - allen voran den Ruhrfestspielen - auch eine Vielzahl von Veranstaltungsmöglichkeiten im internationalen Kongress-, Tagungs- und Seminarbereich bis hin zu Ausstellungen und Messen an.

Das Congresscentrum ist ebenerdig zugänglich. Zusätzlich ist ein Aufzug und ein behindertengerechtes WC vorhanden.

Otto-Burrmeister-Allee 1
45657 Recklinghausen
Tel.: 0 23 61 / 91 80
E-mail: info(at)vccre(dot)de
Internet: www.vccre.de 
Zur Internetseite des Ruhrfestspielhauses gelangen Sie HIER.                                               Eine detaillierte Anfahrtsskizzen finden Sie HIER.

 

Recklinghausen Vestisches Cultur- und CongressCentrum / Bürgerhaus Süd

Das Bürgerhaus Süd ist ein vielseitiges Veranstaltungshaus im Süden der Stadt Recklinghausen. Es verfügt über verschiedene Räumlichkeiten wie Gruppenräume, einen kleinen Saal und einen großen Saal mit Bühne für 650 Personen. Das Bürgerhaus Süd bietet daher vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten und ist für Theaterveranstaltungen, Tagungen, Seminare und Feierlichkeiten bestens geeignet. Für das leibliche Wohl sorgt die angeschlossene Hausgastronomie. Das Bürgerhaus Süd ist sowohl mit PKW als auch mit dem öffentlichem Nahverkehr gut zu erreichen. Das Parkplatzgelände des Bürgerhauses befindet sich unmitelbar vor dem Gebäude.

Das Haus ist nach Angaben der Stadt und des Veranstalters für Menschen mit Mobilitätseinschränkungne zugänglich. Eine behindertengerechte Toilette ist im Foyer vorhanden.

Körnerplatz 2
45661 Recklinghausen
Tel.: 02 361 / 69 273-0
Zum Internetauftritt des Bürgerhauses Süd gelangen Sie HIER.
Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie HIER.

 

Recklinghausen Vestisches Museum

Das Vestische Museum ist das jüngste und auch das älteste Museum der Stadt Recklinghausen. 1944 weitgehend zerstört, konnte es 1988 als neukonzipiertes historisches Museum in einem ehemaligen Verwaltungsgebäude an der Hohenzollernstraße wieder eröffnet werden. Auf über 1000 qm Ausstellungsfläche präsentiert es neben Christlicher Kunst aus dem Vest Recklinghausen einen stadt- und landesgeschichtlichen Rundgang und eine einzigartige Sammlung naiver Kunst.

Nach Angaben von Stadt und Veranstalter ist das Vestische Museum für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen zugänglich. Eine behindertengerechte Toilette ist jedoch nicht vorhanden.

Vestisches Museum
Hohenzollernstraße 12
45659 Recklinghausen
Tel.: 02 361 / 50 19 46
Fax: 02 361 / 50 19 32
Zur Internetseite des Vestischen Museums gelangen Sie HIER.

 

Waltrop LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg

Das Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop
Das Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop

Die Menge jubelte, als Kaiser Wilhelm II. am 11. August 1899 das Schiffshebewerk Henrichenburg einweihte. Noch über 100 Jahre später sind die Besucher begeistert von diesem größten Bauwerk am Dortmund-Ems-Kanal. Der gigantische Aufzug liegt seit über 30 Jahren still. In unserem Museum wird die Geschichte des Hebewerks und der Menschen am Kanal wieder lebendig.

Die Anlage ist für Rollstuhlfahrer mittels Rampen und Aufzügen überwiegend zugänglich gemacht. Es kann ein Rollstuhl ausgeliehen werden. Der Schiffshebetrog ist berollbar. Der Weg vom Unter- zum Oberwasser ist nur nach Rücksprache mit dem Personal bzw. mit Assistenz befahrbar. Auf das Fahrgastschiff "Henrichenburg" passen bis zu drei Rollstühle. Es ist jedoch eine Treppe zu überwinden. Von daher ist hier eine Begleitperson empfehlenswert. Für Menschen mit beeinträchtigter Sehfähigkeit stehen betastbare Modelle zur Verfügung. Zusätzlich ist ein alter Frachtkrahn mit kompletter Inneneinrichtung begehbar. Ein behindertengerechter Parkplatz ist vorhanden. Es sind zwei Toilette vorhanden, welche von Rollstuhlfahrern links angefahren werden können. Ein WC befindet sich am Eingangspavillion (Unterwasser) und das andere am Gebäude für Museumspädagogik. Weitere Angaben zur Barrierefreiheit finden Sie HIER.

Am Hebewerk 2
45731 Waltrop
Tel.: 02 363 / 97 90 7-0
Fax: 02 363 / 97 90 7-12
E-Mail: schiffshebewerk(at)lwl(dot)org
Zur Homepage gelangen Sie HIER.
Öffnungszeiten: Di. bis So. sowie an Feiertagen 10-18 Uhr, letzter Einlass 17:30