Grimme-Preis für Video "PottSpot - drei Minuten Ruhrgebiet" ohne Barrieren

Tipps für Gehörlose und Menschen mit einge- schränkter Hörfähigkeit    >>weiter

Tipps für Blinde und Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit
>>weiter

Volunteer Petra Lange
Herausgeber:

Kreis Recklinghausen

Das Bild des Kreises Recklinghausen ist in auffallender Weise geprägt vom Übergang der Industriezone des Ruhrgebiets zum ländlichen Raum des Münsterlandes. Man findet Industrie- und Grünflächen in unmittelbarer Nachbarschaft. Historische Stadtkerne bieten Einkaufserlebnisse ohne Großstadthektik. Das größte Einkaufszentrum des Kreises Recklinghausen befindet sich in Marl. 

 

Castrop-Rauxel

Der Marktplatz bei "Castrop-Rauxel kocht 2008"
Der Marktplatz bei "Castrop-Rauxel kocht 2008"

Eine grüne Stadt zwischen den Ruhrmetropolen Dortmund und Bochum, unweit von Sauerland und Münsterland lädt Sie zu einer Entdeckungsreise ein. Rund 80.000 Menschen wohnen, leben und arbeiten in der zum Vestischen Kreis Recklinghausen gehörenden Stadt. Familienfreundlichkeit, Lebensqualität, Freizeitwert und eine ideale Infrastruktur zur Förderung neuer Impulse und Innovationen zeichnen Castrop-Rauxel aus. Rund um den Marktplatz finden sich viele kleine Geschäfte. Einen Altstadtplan mit Informationen zur Barrierefreiheit finden Sie HIER.

 

Dorsten

Altes Rathaus und Markt in Dorsten
Altes Rathaus und Markt in Dorsten

Die ehemalige Hansestadt Dorsten, eingebettet von teilweise noch landwirtschaftlich genutztem Grün, bietet rund um den ‚Markt‘ und das ‚Alte Rathaus‘ eine historische Kulisse mit jungem Flair, die auch für Individualisten keine Wünsche offen läßt. Gassen und Gässchen führen auf den Marktplatz und verbinden die Hauptstraßen Recklinghäuser-,Essener- und die Fußgängerzone Lippestraße miteinander. Teile der alten Stadtmauer und ein Befestigungsturm sind erhalten.

 

Haltern am See

Die Innenstadt von Haltern
Die Innenstadt von Haltern

In attraktiver Lage am Halterner Stausee gelegen, bietet die Stadt mit ihrem Bummelpflaster rund um das Renaissance-Rathaus und den mächtigen Turm von St. Sixtus einen idealen Ausgangspunkt für den Einkauf und das Flanieren zwischen Giebelhäusern, Boutiquen und Cafés. Weitere Informationen zu verkaufsoffenen Sonntagen, regelmäßigen Wochen- und Krammärkten, Hofläden und den Aktivitäten der Werbegemeinschaft finden Sie HIER.

 

Marl

Der Marler Stern
Der Marler Stern

Der MARLER STERN ist seit mittlerweile 30 Jahren eine feste Einrichtung für erlebnisreiches Shopping. 150 Gewerbetreibende aus den Bereichen Einzelhandel u. Dienstleistungen sowie Rechtsanwälte und Ärzte sind hier angesiedelt. Es stehen  über 2000 zum Teil überdachte Parkplätze zur Verfügung. Einzigartig ist die Integration von städtischen kulturellen Institutionen wie die Volkshochschule - die Insel- und die Stadtbibliothek in die Einkauflandschaft. Als architektonische Besonderheit überspannt das größte Luftkissendach Europas die gesamte Passage.

Das 1974 eröffnete Einkaufs- und Dienstleistungscenter hat in den letzten 15 Jahren bei allen kleineren und größeren baulichen  Maßnahmen gerade der Barrierefreiheit verstärkt Rechnung getragen. Detaillierte Angaben zu allen Zugängen finden Sie HIER.

Bergstrasse
45768 Marl
Tel: 0 23 65 / 92 90
Fax: 0 23 65 / 92 92 92
Email: info(at)marlerstern(dot)de
Internet: www.marlerstern.de

 

Oer-Erkenschwick

Die Stirmbergstraße in der Innenstadt von Oer-Erkenschwick (Foto: Stadt Oer-Erkenschwick)
Die Stirmbergstraße in der Innenstadt von Oer-Erkenschwick (Foto: Stadt Oer-Erkenschwick)

Die Innenstadt von Oer- Erkenschwick ist klein und überschaubar. Es gibt am Rathaus, auf dem Parkdeck Kaufland und dem Kaufland gegenüber gekennzeichnete Behindertenparkplätze. Es gibt fast keine Ampeln, sondern Zebrastreifen. Es gibt keine Fußgängerzone, sondern nur eine Zone in der Schritttempo erlaubt ist. Die Wege sind relativ eben und man kann sich mit dem Rolli fortbewegen. Die Post (schräg gegenüber vom Rathaus) ist barrierefrei zugänglich, eine Apotheke auf der selben Straße ebenfalls. Die Beschilderung ist eher für Autofahrer. Es gibt barrierefreie Einkaufsmöglichkeiten in einem kleinen Center, in dem sich die Stadthalle und der Kaufland neben weiteren Geschäften befinden. Ein Selbstbedienungsbistro gibt es ebenfalls, bei Bedarf hilft das Personal. Auf dem Parkdeck des Centers sind 2 Parkplätze 3,50 x 4 m, 3 weitere gehören zur Stadthalle. Diese sind nur zu finden, wenn man dicht an das Schild Stadthalle Aufzug fährt. Der Aufzug zum Einkaufscenter ist ausreichend groß; Tür öffnet automatisch zu beiden Seiten, 130 cm breit. Tiefe 150cm , Länge 250 cm. Die Bedienelemente sind außen 80 cm hoch innen 110- 120. Eine Behinderten-Toilette ist im Erdgeschoß, der Schlüssel ist an der Info zu bekommen, meistens ist jedoch auch eine Klofrau da (Details finden Sie HIER).

 

Recklinghausen

Der Altstadtmarkt in Recklinghausen
Der Altstadtmarkt in Recklinghausen

Die Handels- und Dienstleistungsmetropole des Kreises zeigt sich sehr facettenreich: Dorfcharakter inmitten der Stadt, im Zentrum eine gelungene Symbiose aus lebendiger Geschäftigkeit und der Beschaulichkeit der Altstadt mit mit den alten Fachwerkhäusern und den modernen Geschäften, den exklusiven Angeboten und der erlebnisreichen Gastronomie (ca. 70.000 qm Verkaufsfläche und ca. 300 Geschäfte). Das alles lädt ein zum Schlendern, Shoppen und Schlemmen. Eine Übersicht der Behindertenparkplätze finden sie hier für die Innenstadt und die Südstadt. Harmonisch in die Innenstadt integriert, liegt ein Einkaufszentrum in der Fußgängerzone:

Im Löhrhof Center stehen den Kunden aktuell rund 35 Shops zur Verfügung. Das Einkaufszentrum ist durchgängig barrierefrei. Eine Behindertentoilette befindet sich in der ersten Etage, in die Aufzuge führen.  

Löhrhof 5
45657 Recklinghausen
Tel.: 0 23 61 / 30 65 70
E-Mail: loehrhof-center(at)mfi(dot)eu
Internet: www.loehrhof-center.de
Die Öffnungszeiten finden Sie HIER.