Grimme-Preis für Video "PottSpot - drei Minuten Ruhrgebiet" ohne Barrieren

Tipps für Gehörlose und Menschen mit einge- schränkter Hörfähigkeit    >>weiter

Tipps für Blinde und Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit
>>weiter

Volunteer Petra Lange
Herausgeber:

Gästebuch

Gästebuch-Eintrag erstellen

 
Anzeige: 6 - 10 von 22.
 

Sonntag, 18-04-10 15:23

Klaus Dümecke aus 45279 Essen

In meinem Beitrag vom 25.01.10 habe ich mich ja noch sehr negativ über die EVAG und ihre Busse geäussert. Da habe ich von fehlenden Rampen gesprochen, obwohl die EVAG hier im Forum behauptete ausschließlich Busse mit Rampen ein zu setzen.
Aber jetzt möchte ich der EVAG einmal danke sagen, das sie mittlerweile ca. 85 % ihrer Busse mit Rampe ausgestattet haben, denn ich habe siet einiger Zeit nie wieder auf einen passenden Bus warten müßen.
Was noch nicht so besonders gut ist, ist die Einstellung einiger Busfahrer gegenüber Rollstuhlfahrer. Ein besonderes Erlebnis hatte ich da vor kurzem mit einem Fahrer der Linie 164. Ich habe das Problem der EVAG gemeldet und bekam umgehend eine Entschuldigung der EVAG für die Art und Weise des Fahres.
Aber im großen und ganzen muß ich sagen, das die Mobilität in den Bussen der EVAG fast zu 100 % gegeben ist und dafür möchte ich danke sagen.

 

Mittwoch, 14-04-10 22:02

Margit Maul aus Marl

Als Gebärdensprachdolmetscherin wurde ich heute von einer hörgeschädigten Frau gefragt, welche Veranstaltungen sie denn besuchen könne. Mir wurde vor kurzem diese Seite empfohlen. Meine Hoffnung, hier Infos für hörgeschädigte Menschen zu finden, ist leider sehr enttäuscht worden. ES ist ganz toll, dass auf diesen Seiten die Texte vorgelesen werden. Dh körperbehinderte, sehgeschädigte Menschen könnnen diese Seite nutzen. Aber für Hörgeschädigte habe ich über die Suchfunktion lediglich einen Hinweis zur Museumsführung mit Gebärdensprachdolmetscher im Folkwangmuseum in Essen gefunden.
Leider erlebe ich es in meiner täglichen Arbeit sehr oft, dass der Begriff 'Barrierefreiheit' nur im Zusammenhang mit Mobilitätseinschränkungen verwendet wird. Wo können gerhörlose und hörgeschädigte Menschen Informationen zu Veranstatlungen bekommen, die auch für sie barrierefrei zu besuchen sind?

Kommentar:

Vielen Dank für Ihre Meinung. Ich möchte Sie zunächst auf unsere Tipps für Hör- und Sehbehinderte im Bereich Veranstaltungen aufmerksam machen. Des Weiteren finden Sie unsere Erläuterungen zum Thema im rechten Bereich unserer Seite unter Stichwort: Barrierefrei.

 

Freitag, 09-04-10 17:43

katrin Happe aus l´feld

Betreff Kommentar meines Eintrages

Habe es damals schriftlich an die Hotels weitergegeben
KEINE REAKTION DER HOTELS

 

Donnerstag, 01-04-10 18:55

Rita Lenz aus 46535 Dinslaken

Guten Tag zusammen,

auch von mir ein dickes Lob. Bin bei der DINAMIT GmbH und bearbeite die Touristenanfragen. Neulich fragte man gezielt nach behindertengerechte Unterkunftsmöglichkeiten. Da ich die Seite nicht kannte, und selber im Rolli sitze, war es mir etwas peinlich, nichts zufriedenstellendes antworten zu können.

Ich finde die Seite super und was Dinslaken betrifft, die Infos die ich habe zwecks barrierefreie Einrichtungen, werde ich Ihnen weiterleiten.
Auf Gute zusammenarbeit.

Kommentar:

Vielen Dank für das Lob und wir freuen uns auf gute Informationen!

 

Montag, 29-03-10 19:32

katrin Happe aus langenfeld

Hallo,
erstmalmuss ich dieser Seite ein Lob aussprechen,jedoch habe auch ich einige negative und positive Punkte,die mir aufgefallen sind

Unterkunft Bochum in den Hotels

Renaissance Hotel

Eingang und Reception gut zu erreichen, jedoch für einen Rollstuhlfahrer ist die Theke zu hoch
Behindertenzimmer auf der 4ten Etage,über denTeppichboden sehr beschwerlich zu fahren
Zimmertür sehr schwer
zimmer sehr gross und geräumig Badezimmer rollstuhlgerecht
Bett hatte eine überaus dicke Matratze,,wo ein Rollstuhlfahrer/in NICHT umrutschen konnte
Meine Begleitperson musste die Matratze mit Mühe runterdrücken,damit ich ins Bett aus dem Rolli rumrutschen konnte ,um überhaupt in des Bett zu gelangen.
An die Bar gelang man nicht da eine hohe Stufe war
als rollstuhlfahrer Nicht in die Tiefgarage fahren,da man dort mit Rollstuhl Nicht zum Hotel gelangt STUFE zum Aufzug
beim Gepäck wird auch nicht geholfen

Courtyard by Marriott Hotel

Am Eingang kann man vorfahren jedoch ist dort eine Drehtür und 2 schwere Glastüren
KEIN Behinderten/Rollstuhlparkplatz in unmittelbarer Nähe des Einganges vorhanden
Platz wäre genug vorhanden
Parkgarage vorhanden allerdings KEIN breiterer Parkplatz
durch 2 schwere Türen gelangt man in den Hotelflur
VORSICHT steile SCHRÄGE zu den
Aufzügen
Rollstuhlzimmer weit ab vom Aufzug,ABER durften Lastenaufzug benutzen

KULTUR
MUSICAL STARLIGHT EXPRESS

Für Rollstuhlfahrer/innen sehr zu empfehlen
toller Service
Begleitpersonal zum Platz
Sicht klasse
Behindertentoiletten sind vorhanden,
sehr geräumig.
Parkhaus hat ausreichend Behinderten-
Parkplätze.
Ich hoffe, meine Infos sind hilfreich für
Sie.
Gruß Katrin Happe


Kommentar:

Vielen Dank für die Informationen. Wir werden Ihre Kritikpunkte auch an die Hotels weiterleiten. Nur so kann sich ein Hotel auch verbessern.