Grimme-Preis für Video "PottSpot - drei Minuten Ruhrgebiet" ohne Barrieren

Tipps für Gehörlose und Menschen mit einge- schränkter Hörfähigkeit    >>weiter

Tipps für Blinde und Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit
>>weiter

Volunteer Petra Lange
Herausgeber:

Essen

Alte Synagoge

Die Alte Synagoge in Essen
Die Alte Synagoge in Essen

In der ALTEN SYNAGOGE sind Geschichte und Gegenwart des Ortes eng miteinander verwoben. Die heutige - städtische - Einrichtung ALTE SYNAGOGE wurde zunächst als Gedenkstätte und politisch-historisches Dokumentationsforum eingerichtet. Sie hat sich jedoch stetig und immer stärker zu einem kulturellen Begegnungszentrum weiterentwickelt. Dies ist das Ergebnis eines langen, keineswegs gradlinigen Lernprozesses, der nach dem Ende des NS-Systems 1945 zunächst eher mühevoll eingeleitet wurde.

Das Museum verfügt über einen Aufzug und einem barrierefreien Zutritt über den Seiteneingang. Zusätzlich ist ein behindertengerechtes WC vorhanden.

Steeler Straße 29
45127 Essen
Tel.: 02 01 / 88 45 218 oder 02 01 / 88 45 223
E-Mail alte-synagoge(at)essen(dot)de
Internet: www.alte-synagoge.essen.de

 

Alter Bahnhof Kettwig

Der  Alte Bahnhof Kettwig in Essen
Der Alte Bahnhof Kettwig in Essen

Der Alte Bahnhof Kettwig ist ein beeindruckender Veranstaltungsort mit Geschichte. Das Empfangsgebäude stellt nach dem Umbau ein Baudenkmal dar.  

Angaben zur Barrierefreiheit finden Sie HIER.

Ruhrtalstraße 345
45219 Essen
Tel.: 02 054 / 93 93 39
E-Mail: Kontakt(at)bahnhof-kettwig(dot)de
Internet: www.bahnhof-kettwig.de

 

Basilika St. Ludgerus

Dia Basilika St. Ludgerus in Essen
Dia Basilika St. Ludgerus in Essen

Unter allen Kirchen in Werden und Umgebung dominiert die Ludgerusbasilika nicht nur durch ihre Größe, sondern auch durch ihre Architektur und Lage. Auf dem Hügel oberhalb der Altstadt von Werden gelegen ist sie weithin sichtbar und prägt das Stadtbild.

Angaben zur Barrierefreiheit finden Sie HIER.

Brückstraße 77
45239 Essen
Tel.: 02 01 / 49 00 50
E-Mail: st.ludgerus.essen-werden(at)bistum-essen(dot)de
Internet: www.st.ludgerus-werden.de

 

Beginenhof

Der Beginenhof in Essen
Der Beginenhof in Essen

Der Beginenhof Essen ist ein Wohnprojekt für Frauen und Kinder. Männer, ob Väter, Brüder, Söhne, Freunde, Bekannte oder Geliebte sind als Gäste willkommen. Hier leben Frauen aller Altersstufen in eigenen Wohnungen, einige allein, einige mit ihren Kindern und einige in Wohngemeinschaften. Andere haben im Gewerbeteil des Hauses ihr Büro, ihre Praxis oder ihr Atelier eingerichtet.

Angaben zur Barrierefreiheit finden Sie HIER.

Goethestraße 63 - 65
45130 Essen
Tel.: 02 01 / 71 45 12
E-Mail: info(at)beginenhof-essen(dot)de
Internet: www.beginenhof-essen.de

 

Domschatzkammer

Der Dom in Essen
Der Dom in Essen

Der Essener Domschatz ist eine der bedeutendsten Sammlungen kirchlicher Kunstwerke in Deutschland. Er erwuchs aus dem Leben der religiösen Frauengemeinschaft, die seit Mitte des neunten Jahrhunderts in Essen lebte. Das Stift hatte seine erste große Blüte im 10. und 11. Jahrhundert. In dieser Zeit entstanden Kostbarkeiten, die heute noch in der Schatzkammer aufbewahrt werden.

Der Haupteingang ist stufenlos gestaltet. Alle Türen haben eine Durchgangsbreite von min. 90 cm. Ein Aufzug ist vorhanden. Das Servicepersonal assistiert Ihnen auch gerne auf Anfrage. Ausreichend Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen ein. Eine rollstuhlgerechte Toilette ist vorhanden. Wichtige Information ist kontrastreich dargestellt. Die Texte wie z.B. Bildunterschriften bei Skulpturen etc. sind in Heftform vorhanden. Der nächste Behindertenparkplatz befindet sich im Parkhaus auf der Akazienallee. Vom Essener HBF sind es ca. 10 min Fußweg, von der Haltestelle "Rathhaus" ca. 6 min Fußweg. Weitere Angaben zur Barrierefreheit finden Sie HIER.

Burgplatz 2
45127 Essen
Tel.: 02 01 / 22 04-206
Fax: 02 01 / 22 04-236
E-Mail: domschatz(at)bistum-essen(dot)de
Internet: www.domschatz-essen.de
Informationen zu Preisen, Öffnungszeiten und Anfahrt finden Sie HIER.

 

Folkwang Hochschule - Neue Aula

Während des Semesters gibt es an der Folkwang Universität jeden Abend viel zu hören und zu sehen: Über 300 öffentliche Veranstaltungen im Jahr finden auf sechs hochschuleigenen Bühnen und gemeinsam mit Kulturinstitutionen und Partnern der Region statt; nicht selten parallel an allen Standorten und Räumlichkeiten.

Angaben zur Barrierefreiheit der Neuen Aula finden Sie HIER.

Klemensborn 39
45239 Essen
Tel.: 02 01 / 49 030
E-Mail: info(at)folkwang-hochschule(dot)de
Internet: www.folkwang-hochschule.de
Lagepläne der verschiedenen Standorte finden Sie HIER.

 

Folkwang Hochschule - Pina Bausch Theater

Während des Semesters gibt es an der Folkwang Universität jeden Abend viel zu hören und zu sehen: Über 300 öffentliche Veranstaltungen im Jahr finden auf sechs hochschuleigenen Bühnen und gemeinsam mit Kulturinstitutionen und Partnern der Region statt; nicht selten parallel an allen Standorten und Räumlichkeiten.

Angaben zur Barrierefreiheit des Pina Bausch Theaters finden Sie HIER.

Klemensborn 39
45239 Essen
Tel.: 02 01 / 49 030
E-Mail: info(at)folkwang-hochschule(dot)de
Internet: www.folkwang-hochschule.de
Lagepläne der verschiedenen Standorte finden Sie HIER.

 

Frida Levy Gesamtschule - Abteilung Hofterberg

Mit ihrer Gründung entschied sich die Schule für einen musisch-ästhetisch-künstlerischen Schwerpunkt mit den Fächern Musik, Kunst und Darstellendes Spiel als eigenständig wählbare Hauptfächer.

Angaben zur Barrierefreiheit der Abteilung Hofterberg finden Sie HIER.

Hofterbergstraße 26
45127 Essen
Tel.: 02 01 / 88 40 626
Internet: www.frida-levy-gesamtschule.de

 

Frida Levy Gesamtschule - Abteilung Varnhorst

Mit ihrer Gründung entschied sich die Schule für einen musisch-ästhetisch-künstlerischen Schwerpunkt mit den Fächern Musik, Kunst und Darstellendes Spiel als eigenständig wählbare Hauptfächer.

Angaben zur Barrierefreiheit der Abteilung Varnhorst finden Sie HIER.

Hofterbergstraße 26
45127 Essen
Tel.: 02 01 / 88 40 602
Internet: www.frida-levy-gesamtschule.de

 

Galerie Schütte

Die Galerie Schütte in Essen (Bild: Galerie Schütte)
Die Galerie Schütte in Essen (Bild: Galerie Schütte)

Angaben zur Barrierefreiheit der Galerie Schütte finden Sie HIER.

Hauptstraße 4
45219 Essen
Tel.: 02 054 / 87 17 53
E-Mail: info(at)galerie-schuette(dot)de
Internet: www.galerie-schuette.de

 

Grend Kulturzentrum

1996 wurde das denkmalgeschützte Gebäude mitten im Essener Stadtteil Steele nach acht Jahren Planung und Umbau unter dem Namen GREND (= altdeutscher Begriff für grindiger, sandiger Boden) als soziokulturelles Zentrum eröffnet. Betreiber des Zentrums ist der "Kulturzentrum Grend e.V.". Das Zentrum bietet auf 1.200 qm Raum für eine große und qualitätsvolle Vielfalt kultureller generationen-, schichten- und altersübergreifende Angebote für Menschen aus der  Region.

Das Kulturzentrum, zu dem das Theater Freudenhaus,  das Restaurant „El Patio“, ein großer Veranstaltungsraum und einzelne Seminarräume gehören, ist barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung. Ein Behindertenparkplatz am Gebäude und Parkplätzen in der Nähe sind vorhanden. Das Kulturzentrum ist barrierefrei zugänglich. Ein Aufzug sowie ein behindertengerechtes WC ist vorhanden. Wesentliche Information ist kontrastreich gestaltet. Weitere Angaben zur Barrierefreiheit finden Sie HIER. Weitere Angaben vom Kulturzentrum für Rollstuhlfahrer finden Sie HIER.

Westfalenstr. 311
45276 Essen
Tel.: 02 01 / 85 13 210
E-Mail: info(at)grend(dot)de
Internet: www.grend.de

 

Grugapark

Ein botanischer Garten mit schönen und seltenen Pflanzen, ein attraktiver Tierpark, ein Spiel- und Sportparadies, ein Gesundheits- und Kurort, ein Freizeittreff mit riesigen Wiesen, Tummel- und Grillplätzen, ein gastronomischer Treffpunkt mit stilvollen Restaurants, Open-Air-Museum und Konzertarena - all das ist der Grugapark.   

Alle Hauptwege sind barrierefrei gestaltet, an großen Treppenanlagen gib es Umfahrungswege für Rollstühle und Kinderwagen. Behindertentoiletten sind in der Orangerie, im Restaurant Cafe Landhaus, am Verkehrsspielplatz und am Tierhof verfügbar. Einen Geländeplan mit der barrierefreien Wegeführung und dem Standort der Toiletten finden sie hier. Mit dem Garten der Sinne bietet der Grugapark eine Attraktion, die besonders auf die Bedürfnisse von seh- und gehbehinderten Menschen zugeschnitten ist: Ein mit unterschiedlichen Materialien gepflasterter Weg erleichtert Sehbehinderten den Rundgang. Die Pflanzung auf Hochbeeten  ermöglicht auch Rollstuhlfahrern die verschiedenen Oberflächenstrukturen zu ertasten. Der Geruchssinn wird durch stark duftende Pflanzen wie Rosen und verschiedene Kräuter angesprochen. Riechen, Schmecken, Fühlen - ein Erlebnis mit allen Sinnen! Erst kürzlich ist der "Garten der Sinne" in einen 1,4 km langen barrierefreien Lehrpfad ohne größere Steigungen integriert worden. Die botanische Route mit den weiteren Stationen "Rosengarten", "Gräser / Bambus" und "Bauerngarten" ist durch ein Blindenleitsystem erschlossen. Die Informationen zu den vier Stationen sind auf Infotafeln durch taktile Element sowie Pyramiden- und Brailleschrift erfassbar. Zusätzlich gibt es an jeder Station eine Hörsäule, die auch akustisch informiert; Menschen mit Höreinschränkungen können Induktionsschleifen nutzen. Die Aufbereitung komplexer Themenbereiche für Lernbehinderte, bezieht auch diese Zielgruppe in das Angebot ein. 

Virchowstr. 167 a
45147  Essen
Tel.: 02 01 / 88 83 106
E-Mail: info(at)grugapark.essen(dot)de
Internet: www.grugapark.de

Informationen zur Anfahrt und den verschiedenen Eingängen finden Sie hier.

 

Haus der Essener Geschichte

Die Umwandlung des Stadtarchivs in ein "Haus der Essener Geschichte" ergab sich aus den Veränderungen und Umbrüchen in der Essener "Geschichtslandschaft". Das "Haus der Essener Geschichte", das mehrere Funktionen bündelt, wird daher in Zukunft das zentrale städtische Institut sein, das für die Stadtgeschichte zuständig ist.

Angaben zur Barrierefreiheit finden Sie HIER.

Bismarkplatz 10 (Luisenschule)
45128 Essen
Tel.: 02 01 / 88 41 300
E-Mail: klaus.wisotzky(at)archiv.essen(dot)de
Mehr über das Haus der Essener Geschichte erfahren Sie HIER.

 

Hoher Dom zu Essen

Der Hohe Dom zu Essen
Der Hohe Dom zu Essen

Auch wenn der Essener Dom zwischen Verwaltungstürmen von Energieunternehmen und Behörden in der Essener Innenstadt fast unterzugehen scheint, so ist er die Keimzelle der Ruhrmetropole und blickt auf eine über 1000-jährige Geschichte zurück.

Angaben zur Barrierefreiheit finden Sie HIER.

Burgplatz 2
45127 Essen
Tel.: 02 01 / 22 67 66
E-Mail: stephanjohannemann(at)bistum-essen(dot)de
Internet: www.dom-essen.de

 

Kunsthaus

Das Kunsthaus in Essen
Das Kunsthaus in Essen

Das Kunsthaus Essen ist ein Forum für die Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst.
Jedes Jahr finden in der Galerie acht bis zehn Ausstellungen und internationale Projekte statt, in denen Künstlerinnen und Künstler mit medienübergreifenden Arbeiten einzeln und in thematischen Zusammenhängen Stellung beziehen zu Fragen der Gegenwart. Das Kunsthaus Essen bildet eine innovative Verbindung von Atelierhaus und Kunstverein. Hier wird gleichermaßen Kunst geschaffen, ausgestellt und vermittelt.

Angaben zur Barrierefreiheit entnehmen Sie bitte HIER.

Rübezahlstraße 33
45134 Essen
Tel.: 02 01 / 44 33 13
E-Mail: khe(at)kunsthaus-essen(dot)de
Internet: www.kunsthaus-essen.de

 

Kunstverein Ruhr e.V.

Der Kunstverein Ruhr e.V. in Essen
Der Kunstverein Ruhr e.V. in Essen

Der Kunstverein Ruhr ist neben dem Kunstring Folkwang der zweite Kunstverein der Stadt Essen, der sich der bildenden Kunst der Gegenwart widmet. Mit seinen etwa 250 Mitgliedern ist er zwar der kleinere von beiden, doch können seine Mitglieder auf eine beinahe 60jährige bewegte Geschichte zurückblicken.

Angaben zur Barrierefreiheit entnehmen Sie bitte HIER.

Kopstadtplatz 12
45127 Essen
Tel.: 02 01 / 22 65 38
E-Mail: sekretariat(at)kunstvereinruhr(dot)de
Internet: www.kunstvereinruhr.de
Öffnungszeiten: Di. bis Fr. 12-19 Uhr, Sa. und So. 12-17 Uhr und nach Vereinbarung, Feiertags geschlossen

 

Lichtburg

Die Lichtburg in Essen
Die Lichtburg in Essen

Die legendäre Lichtburg - im Herzen der Stadt Essen gelegen - war und ist mit 1250 Sitzplätzen Deutschlands größter Filmpalast. Bereits zur Eröffnung 1928 galt das Kino als das modernste Filmtheater in Deutschland. Die denkmalgeschützte Lichtburg wurde von März 2002 bis März 2003 bis ins Detail restauriert und renoviert, und mit neuester Kino- und Bühnentechnik ausgestattet. Seit der Eröffnung fanden bereits zahlreiche Filmpremieren, sowie Bühnen- und Sonderveranstaltungen mit zahlreichen Stars und Prominenten statt.

Die Lichtburg wurde mit dem „Signet der Barrierefreiheit“ ausgezeichnet. Die Einrichtung ist mit einem behindertengerechtem WC ausgestattet. Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ist ein Aufzug und zusätzliche Plätze für Rollstühle vorhanden. Weitere Angaben zur Barrierefreiheit finden Sie HIER.

Kettwiger Straße 36
45127 Essen
Tel.: 0201 / 23 10 23
Internet: www.lichtburg-essen.de

 

Messe

Die Messe in Essen
Die Messe in Essen

Mehr als 100 Tage im Jahr sind in Essen Messetage. Das Programm der MESSE ESSEN umfasst rund 50 Messen und Ausstellungen. Dreizehn davon sind internationale Leitmessen. Diese finden in 18 Hallen und der Galeria statt. Ca. 13.000 Aussteller nutzen jährlich den Messeplatz Essen. Nahezu jeder vierte kommt aus dem Ausland. Die Ausstellungsfläche beträgt 110.000 Quadratmeter. Alle Messehallen sind direkt miteinander verbunden.

Angaben zur Barrierefreiheit finden Sie HIER.

Norbertstraße 2-56
45131 Essen
Tel.: 02 01 / 72 440
E-Mail: info(at)messeessen(dot)de
Internet: www.messeessen.de
Den Geländeplan der Messe finden Sie HIER.

 

Philharmonie

Der Konzertsaal der Philharmonie Essen (Foto: Philharmonie Essen)
Der Konzertsaal der Philharmonie Essen (Foto: Philharmonie Essen)

Mit der Philharmonie Essen ist im Gebäude des historischen Saalbaus eines der schönsten und akustisch besten Konzerthäuser Deutschlands entstanden. 1904 eröffnete Richard Strauss das Haus, das auf eine bedeutende musikalische Tradition zurückblicken kann. Nach aufwendiger Renovierung wurde das Haus im Juni 2004 feierlich wiedereröffnet.

Die Philharmonie wurde von der Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Behinderter mit dem "Signet "barrierefrei" ausgezeichnet. Behindertengerechte WCs und Aufzüg sind vorhanden. Die Plätze für Rollstuhlfahrer befinden sich auf der Galerie Bühne und Mitte. Für Nutzer von Hörhilfen ist im Alfried  Krupp Saal im gesamten Parkettbereich eine Induktionsschleife installiert (Details und Saalpläne mit den speziellen Platzangeboten finden Sie HIER). Weitere Angaben zur Barrierefreiheit entnehmen Sie bitte HIER.

Huyssenallee 53
45128 Essen
Tel.: 02 01 / 81 22 810
Fax: 02 01 / 81 22 812
E-Mail: welcome(at)philharmonie-essen(dot)de
Internet: www.philharmonie-essen.de
Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie HIER.

 

Schauspiel

Zum Schauspiel Essen gehören das Grillo Theater, Café Central, Heldenbar, Casa und Box. Das Grillo Theater in Essen ist eines der ältesten Theater im Ruhrgebiet. Seinen Namen verdankt es seinem Stifter, dem Großindustriellen Friedrich Grillo. Am 16.9.1892 wurde das Schauspielhaus mit Lessings "Minna von Barnhelm" eröffnet und nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg 1950, nun mit streng sachlicher Front, mit der Inszenierung der "Meistersinger von Nürnberg" wiedereröffnet.

Angaben zur Barrierefreiheit finden Sie HIER.

Theaterplatz 11
45127 Essen
Tel.: 02 01 / 81 22 200 , 02 01 / 81 22 202
E-Mail: tickets(at)theater-essen(dot)de  
Internet: www.schauspiel-essen.de

 

Scheidt'sche Kammgarnspinnerei - Kunstraum

Die Scheidt'sche Kammgarnspinnerei in Essen
Die Scheidt'sche Kammgarnspinnerei in Essen

Die Scheidt'sche Kammgarnspinnerei mit Wollboden gehörte einst zu den Scheidt'schen Tuchfabriken Kettwig, dem zu Beginn des 19. Jahrhunderts größten Arbeitgeber am Ort. In der ehemaligen Lisseuse der Fabrik können etwa 20 KünstlerInnen ihre Arbeiten zeigen.

Angaben zur Barrierefreiheit des Kunstraums finden Sie HIER.

Ringstraße 48
45219 Essen
E-Mail: info(at)stadt-land-ruhr-2010(dot)de
Mehr über die Scheidt'sche Kammgarnspinnerei finden Sie HIER.

 

Scheidt'sche Kammgarnspinnerei - Lisseuse

Die Scheidt'sche Kammgarnspinnerei in Essen
Die Scheidt'sche Kammgarnspinnerei in Essen

Die Scheidt'sche Kammgarnspinnerei mit Wollboden gehörte einst zu den Scheidt'schen Tuchfabriken Kettwig, dem zu Beginn des 19. Jahrhunderts größten Arbeitgeber am Ort. In der ehemaligen Lisseuse der Fabrik können etwa 20 KünstlerInnen ihre Arbeiten zeigen.

Angaben zur Barrierefreiheit des Kunstraums finden Sie HIER.

Bachstraße 40
45219 Essen
E-Mail: info(at)stadt-land-ruhr-2010(dot)de
Mehr über die Scheidt'sche Kammgarnspinnerei finden Sie HIER.

 

Scheidt'sche Kammgarnspinnerei - Wollboden

Die Scheidt'sche Kammgarnspinnerei in Essen
Die Scheidt'sche Kammgarnspinnerei in Essen

Die Scheidt'sche Kammgarnspinnerei mit Wollboden gehörte einst zu den Scheidt'schen Tuchfabriken Kettwig, dem zu Beginn des 19. Jahrhunderts größten Arbeitgeber am Ort. In der ehemaligen Lisseuse der Fabrik können etwa 20 KünstlerInnen ihre Arbeiten zeigen.

Angaben zur Barrierefreiheit des Kunstraums finden Sie HIER.

Ringstraße 48
45219 Essen
E-Mail: info(at)stadt-land-ruhr-2010(dot)de
Mehr über die Scheidt'sche Kammgarnspinnerei finden Sie HIER.

 

Zeche Zollverein Kohlenwäsche

Die Zeche Zollverein in Essen (Foto: Ruhr Tourismus / Jochen Schlutius)
Die Zeche Zollverein in Essen (Foto: Ruhr Tourismus / Jochen Schlutius)

Den Arbeitsalltag von früher erleben und einen Blick in die Zukunft von Zollverein werfen – in der Führung Kohle und Kumpel wird beides ermöglicht. Highlight: der beeindruckende Panoramablick vom Dach der Kohlenwäsche. 

Angaben zur Barrierefreiheit der Kohlenwäsche finden Sie HIER. Die Fahrpläne der barrierefreien Kulturlinie 107 für die Haltestelle Zollverein finden Sie HIER.

Gelsenkirchener Straße 181
45309 Essen
Tel.: 02 01 / 24 68 10
E-Mail: besucherzentrum(at)zollverein(dot)de
Internet: www.zollverein.de
Die Anfahrtsskizze zur Zeche finden Sie HIER.
Einen Geländeplan in 3D finden Sie HIER. 
Den Download des Flyers mit mehr Information zur Zeche Zollverein finden Sie HIER.

 

Zeche Zollverein Kokerei (Café / Mischanlage)

Die Zeche Zollverein in Essen (Foto: Ruhr Tourismus / Jochen Schlutius)
Die Zeche Zollverein in Essen (Foto: Ruhr Tourismus / Jochen Schlutius)

Der Erhalt der industriellen Kulturlandschaft Zollverein als ein Gesamtensemble aus Zeche und Kokerei führte im Jahre 2001 zur Eintragung der Zeche Zollverein Schacht XII und Schacht 1/2/8 sowie der Kokerei Zollverein in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Zusammen mit der benachbarten Zeche Zollverein entwickelt sich die Kokerei zu einem herausragenden Zukunftsstandort in Nordrhein-Westfalen. Dabei garantiert die Ansiedlung von Design, Gewerbe, Kunst und Kultur einen lebendigen Charakter und internationales Niveau.

Der Besuch der Kohlenmischanlage (Kokerei) ist im Rahmen einer Führung für Rollstuhlfahrer möglich. Für Menschen mit Einschränkungen der Sehfähigkeit ist der Kohlentransport und -aufbereitung sowie die Verkokung gut nachvollziehbar. Es entstehen beeindruckende Raumerlebnisse bei den Führungen.Weitere Angaben zur Barrierefreiheit finden Sie HIER. Die Fahrpläne der barrierefreien Kulturlinie 107 für die Haltestelle Zollverein finden Sie HIER.

Ahrendahls Wiese 
45141 Essen-Stoppenberg
Zur Homepage der Kokerei gelangen Sie HIER.
Öffnungszeiten des Infopunktes auf Kokerei Zollverein 
April bis Oktober Di. bis So. 10-18 Uhr
November bis März Di. bis So. 12-18 Uhr
Öffnungszeiten Sonnenrad 
Sa. bis So. 12-20 (Mai - Oktober)
Die Anfahrtsskizze zur Zeche finden Sie HIER.
Einen Geländeplan in 3D finden Sie HIER. 
Zum Download des Flyers mit mehr Information zur Zeche Zollverein finden Sie HIER.

 

Zeche Zollverein Kokerei (Salzlager)

Die Zeche Zollverein in Essen (Foto: Ruhr Tourismus / Jochen Schlutius)
Die Zeche Zollverein in Essen (Foto: Ruhr Tourismus / Jochen Schlutius)

Der Erhalt der industriellen Kulturlandschaft Zollverein als ein Gesamtensemble aus Zeche und Kokerei führte im Jahre 2001 zur Eintragung der Zeche Zollverein Schacht XII und Schacht 1/2/8 sowie der Kokerei Zollverein in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Zusammen mit der benachbarten Zeche Zollverein entwickelt sich die Kokerei zu einem herausragenden Zukunftsstandort in Nordrhein-Westfalen. Dabei garantiert die Ansiedlung von Design, Gewerbe, Kunst und Kultur einen lebendigen Charakter und internationales Niveau.

Der Besuch der Kohlenmischanlage (Kokerei) ist im Rahmen einer Führung für Rollstuhlfahrer möglich. Für Menschen mit Einschränkungen der Sehfähigkeit ist der Kohlentransport und -aufbereitung sowie die Verkokung gut nachvollziehbar. Es entstehen beeindruckende Raumerlebnisse bei den Führungen. Weitere Angaben zur Barrierefreiheit finden Sie HIER. Die Fahrpläne der barrierefreien Kulturlinie 107 für die Haltestelle Zollverein finden Sie HIER.

Ahrendahls Wiese 
45141 Essen-Stoppenberg
Zur Homepage der Kokerei gelangen Sie HIER.
Öffnungszeiten des Infopunktes auf Kokerei Zollverein: April bis Oktober: Di. bis So. 10-18 Uhr, November bis März:  Di. bis So. 12-18 Uhr
Öffnungszeiten Sonnenrad: Sa. bis So 12-20 Uhr (Mai - Oktober)
Die Anfahrtsskizze zur Zeche finden Sie HIER.
Einen Geländeplan in 3D finden Sie HIER. 
Zum Download des Flyers mit mehr Information zur Zeche Zollverein finden Sie HIER.

 

Zeche Zollverein PACT

Die Zeche Zollverein in Essen (Foto: Ruhr Tourismus / Jochen Schlutius)
Die Zeche Zollverein in Essen (Foto: Ruhr Tourismus / Jochen Schlutius)

Seit Mitte 2000 geöffnet, entwickelt als Institution des Landes eine einzigartige Infrastruktur für Tanz und kulturelle Begegnung. Unter dem Dach der ehemaligen Waschkaue bietet das Zentrum nicht nur Proben- und Aufführungsbühnen, sondern jede Art von technischer, organisatorischer und administrativer Unterstützung für Künstler aus der Region, aber auch für Gäste und Gastensembles aus der ganzen Welt.

Angaben zur Barrierefreiheit entnehmen Sie bitte HIER. Oft gestellte Fragen zum PACT Gebäude der Zeche Zollverein finden Sie HIER. Die Fahrpläne der barrierefreien Kulturlinie 107 für die Haltestelle Zollverein finden Sie HIER.

Bullmannaue 20a
45327 Essen
Tel.: 02 01 / 28 94 700
E-Mail: info(at)pact-zollverein(dot)de
Zur Homepage von PACT gelangen Sie HIER.
Die Anfahrtsskizze zur Zeche finden Sie HIER.
Einen Geländeplan in 3D finden Sie HIER

 

Zeche Zollverein Ruhr Museum

Das Ruhr Museum in Essen
Das Ruhr Museum in Essen

Das Ruhr Museum befindet sich in der ehemaligen Kohlenwäsche der Zeche Zollverein, Schacht XII in Essen. Das Ruhr Museum verfügt über umfangreiche Sammlungen zur Geologie, Archäologie, Geschichte und Fotografie, die im Wesentlichen auf den Sammlungen des ehemaligen Ruhrlandmuseums der Stadt Essen beruhen. Sie werden insbesondere mit regionalem Bezug ständig vermehrt und thematisch erweitert. Neben der Dauerausstellung zur Geschichte und Gegenwart des Ruhrgebietes zeigt das Ruhr Museum regelmäßig Sonderausstellungen, auch zu Themen, die sich nicht auf das Ruhrgebiet beziehen.

Angaben zur Barrierefreiheit finden Sie HIER.

Gelsenkirchenerstraße 181
45309 Essen
Tel.: 02 01 / 88 45 200
Fax: 02 01 / 88 45 138
Internet: www.ruhrmuseum.de  

 

Zeche Zollverein Schacht XII

Die Zeche Zollverein in Essen (Foto: Ruhr Tourismus / Jochen Schlutius)
Die Zeche Zollverein in Essen (Foto: Ruhr Tourismus / Jochen Schlutius)

Zollverein XII ist die letzte Schachtanlage des Bergwerks. Sie wurde gebaut, weil die vier anderen Schachtanlagen seit der Jahrhundertwende nicht wesentlich modernisiert worden waren. Heute lohnt ein Besuch im Denkmalpfad wo diese Geschichte vor Ort dargestellt ist. Das Kesselhaus beherbergt jetzt das red dot design museum und in der ehemaligen Kohlenwäsche befindet sich das Besucherzentrum Ruhr und das "Portal der Industriekultur" wo Sie neben umfassenden Informationen zu Zollverein und die Route der Industriekultur auch ein en Bookshop und ein Cafe finden. Das Ruhr Museum (Eröffnung 10.1.2010) bietet den Besuchern einen Überblick zur Geschichte der Landschaft des Ruhrgebiets von der vorindustriellen Zeit bis heute.

Das Außengelände ist im Kernbereich für Rollstuhlfahrer berollbar. Das Besucherzentrum erreichen Sie direkt über die neue Rolltreppe auf der 24-Meter-Ebene in der ehemaligen Kohlenwäsche der Zeche Zollverein, Schacht XII. (alternativ über einen Aufzug; Angaben zur Barrierefreiheit der Kohlenwäsche finden sie HIER) Das Design Zentrum ist mit vielen tast- und testbaren Exponaten ausgestattet. Die behindertengerechten Parkplätze befinden sich auf A1 und A2.Besucherzentrum (Kohlenwäsche, Schacht XII, Gebäude A 14). Weitere Angaben zur Barrierefreiheit entnehmen Sie bitte HIER. Die Fahrpläne der barrierefreien Kulturlinie 107 für die Haltestelle Zollverein finden Sie HIER.

Gelsenkirchener Straße 181
45309 Essen
Tel.: 02 01 / 24 68 10
E-Mail: besucherzentrum(at)zollverein(dot)de
Internet: www.zollverein.de
Öffnungszeiten: April - Oktober tägl. 10-19 Uhr, November - März Sa. bis Do. 10-17 Uhr und Fr. 10-19 Uhr
Die Anfahrtsskizze zur Zeche finden Sie HIER.
Einen Geländeplan in 3D finden Sie HIER.