Grimme-Preis für Video "PottSpot - drei Minuten Ruhrgebiet" ohne Barrieren

Tipps für Gehörlose und Menschen mit einge- schränkter Hörfähigkeit    >>weiter

Tipps für Blinde und Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit
>>weiter

Volunteer Petra Lange
Herausgeber:

Essen

Essener Verkehrs AG (EVAG)

Barrierefreie Gestaltung der Infrastruktur

  • Im Buslinienverkehr sind ausschließlich Fahrzeuge mit Niederflurtechnik im Einsatz, die mit entsprechenden Rampen ausgerüstet sind.
  • Eine optische und akustische Anzeige der Haltepunkte ist in allen Fahrzeugen vorhanden.
  • Fahrgasträume sind großzügig gestaltet, so dass man sich problemlos mit dem Rollstuhl bewegen kann.
  • Die Bahnsteige sind zum großen Teil mit Aufzügen ausgestattet.

Informationsangebote für Menschen mit Behinderung

  • Informationen für Menschen mit Behinderung sind über das Kundencenter, der Service Hotline 0 1803 / 504030 (9 Cent pro Minute aus dem Festnetz, aus dem Mobilfunknetz erheblich teuerer), oder vor Ort durch die Fahrzeugbegleiter erhältlich.
  • In der Rubrik "EVAG für Senioren" bietet die EVAG auf ihrer website einen kostenfreien Senioren-Begleitservice an. Um die Einsätze organisieren zu können, sind Fahrtwünsche einen Tag vorher zwischen 8:00 Uhr und 14:00 Uhr unter der Telefonnummer der Servicezentrale anzumelden: 02 01 / 82 64 930 (Fax: 02 01 / 82 61 009). Der "Senioren-Begleitservice" begleitet Senioren ab 60 Jahren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter holen den Fahrgast z.B. an der Haltestelle oder auch zu Hause ab, helfen im Umgang mit dem Fahrkartenautomat, unterstützen beim Gebrauch von Gehhilfen sowie leichten Rollstühlen und begleiten den Fahrgast auf der Fahrt in Bus und Bahn innerhalb des Essener Stadtgebiets.
  • Ein weiteres Serviceangebot in dieser Rubrik ist das "EVAG-Bustraining für die Generation 50Plus", das von einer geschulten EVAG-Busfahrerin durchgeführt wird. Inhalt und Ablauf des Sicherheitstrainings wurden gemeinsam mit Pädagogen, Nahverkehrsexperten und Wissenschaftlern der Universität Duisburg-Essen entwickelt. Schwerpunktthemen: Sicherheit an Haltestellen, richtiges Ein- und Aussteigen, Lesen von Fahrplänen, Ticketkauf, Beschilderung und Piktogramme. Praktische Übungen ergänzen das Angebot. Anmeldung erfolgt über das Schulbetreuungsbüro der EVAG unter der Telefonnummer: 02 01 / 27 99 163.

Einzugsgebiet
Das Einzugsgebiet der Essener Verkehrs AG (EVAG) umfasst das Stadtgebiet Essen

Zum Kulturhauptstadtjahr hat die EVAG zwischen Essen-Bredeney und Gelsenkirchen Hbf die Kulturlinie 107 eingerichtet. Dank eines Audioguides mit insgesamt 57 Beiträgen, die dem Fahrgast die Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke näherbringen, ist diese besondere Straßenbahn auch für sehbehinderte Menschen empfehlenswert.
Zumindest zwischen Essen Hauptbahnhof und Zeche Zollverein ist der Einsatz von barrierefreien Niederflurbahnen im 10- (werktags) bzw. 15 Minuten-Takt (Wochenende) gewährleistet. Für Fahrplandetails bitte HIER klicken.  

Zweigertstr. 34
45130 Essen
Tel.: 02 01 / 8 26-0
Fax: 02 01 / 8 26-10 00
Internet: www.evag.de

Weitergehende Informationen sind in der Vorbereitung.

Quelle: Agentur Barrierefrei im Auftrag des Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) in NRW.