Grimme-Preis für Video "PottSpot - drei Minuten Ruhrgebiet" ohne Barrieren

Tipps für Gehörlose und Menschen mit einge- schränkter Hörfähigkeit    >>weiter

Tipps für Blinde und Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit
>>weiter

Volunteer Petra Lange
Herausgeber:

Dortmund

In der Innenstadt Dortmunds schaffen zahlreiche Einzelhändler entlang von Münster-, Schützen-, Born- und Mallinckrodtstraße beliebte Einkaufsmöglichkeiten. Davon haben sich 44 inhabergeführte Fachgeschäfte in der City zur Dortmunder Qualitätsroute zusammengeschlossen. Das Einkaufszentrum an der Bornstraße zieht Menschen auch aus anderen Stadtteilen an. Multikulturelle und cosmopolitische Einflüsse sind hier Alltag. Der Stadtbezirk Innenstadt-Nord ist unterteilt in Borsigplatz, Nordmarkt und Hafen. Der Nordmarkt ist ein vier Hektar großer innerstädtischer Park in der Dortmunder Nordstadt mit einem  multikulturell geprägten Wochenmarkt (dienstags und freitags). Davon östlich liegt der Borsigplatz -  die Geburtsstätte des BVB. Weitere Informationen, auch zu den Stadtteilen finden Sie HIER.

 

Fußgängerzone in der Innenstadt

Die Einkaufsmeile in der Fußgängerzone der Dortmunder Innenstadt wird durch den Westen- bzw. Ostenhellweg gebildet. An dieser Einkaufsmeile finden sich auch die großen Kaufhäuser wie Galeria Kaufhof, Saturn, Karstadt und C&A. Weitere Geschäfte und Gastronomie finden sich aber auch in den Nebenstraßen und -plätzen wie z.B. Alter Markt, Hansaplatz, Platz von Leeds oder dem Brückstrassenviertel.

Größtenteils sind die Geschäfte ebenerdig zu erreichen. Ein paar wenige Geschäfte haben Stufen und sind somit leider unzugänglich für Rollstuhlfahrer. In vielen Geschäften finden sich auch Fahrstühle, mit denen man die einzelnen Verkaufsebenen erreichen kann. Seitens der Stadt wurden diverse Straßenbeläge gewählt. Bis auf ein Stück Westenhellweg (vor der Petrikirche und Saturn), welches asphaltiert ist, sind alle Straßen mit Steinplatten gepflastert. Für Rollstuhlfahrer ist das Pflaster gut befahrbar. Lediglich beim Pflaster des Hansaplatzes und des Friedensplatzes ist durch ein Mix von Kopfsteinpflaster und Steinplatten Vorsicht geboten. Vor allem für Menschen, die schlecht zu Fuß sind oder hochhackige Schuhe mit spitzen Absätzen tragen. Der Platz von Leeds wurde mit einem roten Stein mit einem wellenförmigen Muster ausgelegt. Dieser Stein kann bei Feuchtigkeit, bzw. Nässe glatt sein. Auch hier ist Vorsicht geboten.