Grimme-Preis für Video "PottSpot - drei Minuten Ruhrgebiet" ohne Barrieren

Tipps für Gehörlose und Menschen mit einge- schränkter Hörfähigkeit    >>weiter

Tipps für Blinde und Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit
>>weiter

Volunteer Petra Lange
Herausgeber:

Bottrop

Haldenereignis Emscherblick mit Tetraeder

Das Tetraeder auf der Halde Beckstraße (Foto: Stadt Bottrop)
Das Tetraeder auf der Halde Beckstraße (Foto: Stadt Bottrop)

Das Tetraeder, zusammengesetzt aus Stahlrohren und Gussknoten, ist ein Symbol für den Strukturwandel in der Region. Die Konstruktion wurde auf der ehemaligen Bergehalde an der Beckstraße errichtet. Rund 50 Meter hoch ist die Konstruktion, die die 65 Meter hohe Halde ergänzt. Frei geformte Treppen- und Aussichtsplattformen machen die Skulptur begehbar. Von den Treppen und Plattformen aus bietet sich ein einmaliger Blick über den Innenraum des Turmes, die Haldenoberfläche und das Panorama der Stadtlandschaft entlang der Emscher.

Das Tetraeder ist ein Open-Air-Schauplatz. Die Halde kann mitdem Wasserstoffbus der Linie 266, der mit einer ausklappbaren Rampe versehen ist, angefahren werden. Selbstverständlich sind auch separate Behindertenparkplätze vorhanden.  Die persönliche Kontaktaufnahme bei der Vorbereitung eines Veranstaltungsbesuches ist für hörgeschädigte und gehörlose Menschen per Fax und E-Mail möglich. Es gibt reserviert Plätze für Rollstuhlfahrer inkl. Begleitperson. Bei Veranstaltungen wird auf eine mobile, rollstuhlgerechte Toilette zurückgegriffen.

Zufahrt über Halde Beckstraße
Beckstraße 1
46238 Bottrop
Tel: 02 041 / 70 32 07
Kontakt über die Tourist-Info Bottrop:
Tel.: 02 041 / 76 69 513 und 76 69 514
Fax: 02 041 / 76 69 515
E-Mail: tourist-info(at)bottrop(dot)de
Internet: www.marketing-bottrop.de
Öffnungszeiten der Tourist-Info: Mo. bis Fr. 9:30-18 Uhr, Sa. 9:30-14 Uhr

 

Kulturzentrum August Everding

Das Kulturzentrum August Everding (Foto: Stadt Bottrop)
Das Kulturzentrum August Everding (Foto: Stadt Bottrop)

Bottrops verstorbener Ehrenbürger August Everding hat immer die Auffassung vertreten, dass eine Stadt neben Kirche, Rathaus und Schule auch eine kulturelle Mitte brauche. Seiner Meinung nach sollte ein Theater diese Mitte bilden. Ein Gemischtwarenladen kultureller Angebote müsse hier zu finden sein: ein Haus für Lesungen und Kammermusik, Pantomime und Geschichtsforschung. Kurz: ein Kulturtreff für jedermann. Diese Idee wurde mit dem Um- und Ausbau des altehrwürdigen Jungengymnasiums an der Blumen-/Böckenhofstraße Realität und bildet nun eines der kulturellen Zentren der Stadt.

Ein behindertengerechtes WC und ein Aufzug sind vorhanden. Weitere Angaben zur Barrierefreiheit finden Sie HIER.

Blumenstraße 12-14
46236 Bottrop
Tel.: 02 041 / 70 39 48
Eine Wegbeschreibung finden Sie HIER!

 

Museum Quadrat

Das Museum Quadrat (Foto: Stadt Bottrop)
Das Museum Quadrat (Foto: Stadt Bottrop)

Das Quadrat ist ein Museumszentrum im Stadtgarten von Bottrop, das zuerst als Heimatmuseum und wenig später mit der Sammlung des in Bottrop geborenen Künstlers Josef Albers erweitert und in seiner heutigen Form als „Josef Albers Museum Quadrat“ am 25. Juni 1983 eröffnet wurde. Architekt des Quadrat ist der Bottroper Stadtbaumeister und ehemalige leitende Baudirektor Bernhard Küppers. Von Anfang an war das Museum als Quadrat konzipiert und somit als Hommage an den Bauhauslehrer und bildenden Künstler Josef Albers gedacht.

Das Quadrat ist mit einem Aufzug von außen zu erreichen. Es gibt reservierte Plätze für Rollstuhlfahrer inkl. Begleitperson. Das Personal steht Ihnen bei Bedarf jederzeit assistierend zur Seite. Die persönliche Kontaktaufnahme bei der Vorbereitung des Veranstaltungsbesuches ist für hörgeschädigte und gehörlose Menschen per Fax und E-Mail möglich. Eine rollstuhlgerechte Toilette sowie Behindertenparkplätze sind ebenfalls vorhanden. Weitere Angaben zur Barrierefreiheit finden Sie HIER.

Im Stadtgarten 20
46236 Bottrop
Tel: 02 041 / 29 7 16
Fax: 02 041 / 22 57 8
Kontakt über die Tourist-Info Bottrop:
Tel.: 02 041 / 7 66 95 13 und 7 66 95 14
Fax: 02 041 / 7 66 95 15
e-Mail:    tourist-info(at)bottrop(dot)de
Internet: www.marketing-bottrop.de  
Öffnungszeiten der Tourist-Info: Mo. bis Fr. 9.30-18 Uhr, Sa. 9.30 bis 14 Uhr

 

Parkanlage Bernemündung

Im Rahmen der EMSCHERKUNST.2010 wird die ehemalige Kläranlage Bernemündung vom Landschaftskünstler Piet Oudolf und Eelco Hooftman des Londoner Büros Cross.Max zu einer öffentlichen Parkanlage transformiert. Eines der ehemaligen Klärbecken wird zu einem versunkenen Garten umgestaltet. Das zweite Klärbecken wird mit Erde verfüllt und landschaftsgärtnerisch zu einer begehbaren Parkanlage gestaltet. Zusätzlich werden die ehemaligen Klärbecken durch den Künstler Mischa Kuball bei Dämmerung durch eine Lichtinstallation betont, die wie eine Welle regelmäßig die Ränder umlaufen wird.
Die zu Kunstwerken umgestalteten Klärbecken werden durch eine Schriftinstallation des New Yorker Künstlers Lawrence Weiner auf dem Dach des denkmalgeschützten Betriebsgebäudes ergänzt. Der Schriftzug soll die verträumte Atmosphäre des zukünftigen Berneparks durchbrechen.


Angaben zur Barrierefreiheit finden Sie HIER.

Ebelstraße 25
46242 Bottrop
Mehr über die Parkanlage Bernemündung finden Sie HIER und auch HIER.

 

Prosper Haniel "Bergarena"

Die Bergarena auf der Halde Haniel (Foto: Stadt Bottrop)
Die Bergarena auf der Halde Haniel (Foto: Stadt Bottrop)

Auf einer ehemaligen Bergehalde des Steinkohlebergbaus ist in 126 Metern Höhe einer der interessantesten Aufführungsorte für Kulturveranstal- tungen entstanden: Ein Freiluft-Amphitheater, das 800 Besuchern Platz bietet.

Die Halde kann mit einem Bus, der über eine manuell ausklappbare Rampe verfügt, befahren werden. Am Haltepunkt des Busses wurden bereits Handläufe angebracht, sodass der Treppenabgang der Arena zu erreichen ist. Es gibt reservierte Plätze für Rollstuhlfahrer inkl. Begleitperson. Die persönliche Kontaktaufnahme bei der Vorbereitung des Veranstaltungsbesuches ist für hörgeschädigte und gehörlose Menschen per Fax und E-Mail möglich. Eine rollstuhlgerechte Toilette sowie Behindertenparkplätze sind ebenfalls vorhanden.

Zufahrt über das Bergwerk Prosper Haniel:
Fernewaldstraße
46242 Bottrop
Kontakt über die Tourist-Info Bottrop:
Tel.: 02 041 / 7 66 95 13 und 7 66 95 14
Fax: 02 041 / 7 66 95 15
E-Mail: tourist-info(at)bottrop(dot)de
Internet: www.marketing-bottrop.de    
Öffnungszeiten der Tourist-Info: Mo.bis Fr. 9:30-18 Uhr, Sa. 9:30-14 Uhr
Eine Wegbeschreibung finden Sie HIER!

 

Zeche Prosper Schachtanlage II - Malakoff Turm

Der Malakoffturm und das Fördergerüst auf Prosper 2 in Bottrop (Foto: Stadt Bottrop)
Der Malakoffturm und das Fördergerüst auf Prosper 2 in Bottrop (Foto: Stadt Bottrop)

Die Schachtanlage II ist nach wie vor Standort der Zentralaufbereitung und Zentralkokerei. Die Schächte sind verfüllt, es mündet hier aber der Förderberg Prosper zutage. Aber nicht mit Hilfe eines Fördergerüstes, sondern über einen "Förderberg", der 1986 in Betrieb ging. Die Rohkohle gelangt auf einem Förderband durch einen schrägen Tunnel von 3.653 m Länge aus einer Tiefe von 779 m und mit einer Steigung von 21% an die Oberfläche. Einmalig im Ruhrgebiet! Die Kombination Malakowturm / Fördergerüst von Schacht Prosper 2 ist als Industriedenkmal erhalten. Auf den Spitzkegelhalden von Prosper II befinden sich der Bottroper Tetraeder sowie eine Kunstskibahn.

Angaben zur Barrierefreiheit finden Sie HIER.

Knappenstraße
46238 Bottrop
Termine nach Vereinbarung unter:
Tel.: 02 041 / 10 24-30
Fax: 02 041 / 10 24-49
E-Mail: info(at)historische-bottrop(dot)de 
Internet: www.historische-bottrop.de 
An jedem 1. und 3. Do. im Monat besteht die Möglichkeit zur Besichtigung des Tagesbetriebes auf Prosper II., Beginn der Führung: 15 Uhr